Selen

Selen ist einer DER Radikalfänger schlechthin! Um es kurz zu sagen: Selen ist an der Bildung von Enzymen beteiligt, welche freie Radikale einfangen und sie in weiterer Folge unschädlich machen – Und das ist eine der wichtigsten Schutzfunktionen unseres Körpers vor Krebs und vielen anderen schweren und chronischen Erkrankungen.

Selen ist ein Spurenelement, welches in vielen unterschiedlichen Lebensmitteln enthalten ist. Ein ausgeprägter Selenmangel war daher vor allem früher selten der Fall, hat jedoch in den vergangenen Jahren aufgrund der sich veränderten Ess- und Lebensgewohnheiten stetig zugenommen.

Selenmangel tritt am ehesten bei Mangelernährung, bei einseitiger Ernährung wie Veganismus und Vegetarismus oder als Folge von diversen angeborenen Stoffwechselstörungen auf. Auch ein sehr nährstoffarmer Boden kann einen Selenmangel in Lebensmitteln und in weiterer Folge im Körper verursachen. Aufgrund von sulfathaltigen Düngemitteln werden so manche Böden in europäischen Ländern immer selenärmer, was sich dann leider auf unsere Ernährung auswirkt.Energie

Schätzungen zufolge beläuft sich der durchschnittliche Tagesbedarf an Selen bei einem gesunden Erwachsenen auf ca. 30 bis 70 Mikrogramm. Ein ausgeprägter Selenmangel äußert sich mitunter durch Störungen der Muskelfunktion und des Nervensystems. Auch Herzerkrankungen können einen Selenmangel als Ursache haben.

Damit es also nicht so weit kommt, sollten folgende Lebensmittel regelmäßig konsumiert werden:

Selen

  • Fisch
  • Fleisch
  • Produkte aus Vollkorngetreide
  • Sesam
  • Gemüse, vor allem Spargel
  • Nüsse, vor allem Paranüsse
  • Milch
  • Eier

Bereits auf den ersten Blick ist erkennbar, dass es nur sehr schwer ist an Selen vorbeizukommen, wobei der Selengehalt in Gemüse und Getreide sehr stark mit dem Selengehalt des jeweiligen Bodens zusammenhängt.

200 Gramm Naturjoghurt (3,5%) mit 100 Gramm Haferflocken und einem Apfel bringen es gemeinsam auf ca. 15 Mikrogramm Selen, also etwa die Hälfte des Mindesttagesbedarfs.

Allerdings ist (wie bei vielen anderen Sachen auch) ein Zuviel ebenfalls nicht gesund und kann zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Haarausfall und brüchigen Nägeln führen. Wie sooft macht also die Dosis das Gift.

Ein Arzt kann den Selengehalt sehr leicht aus dem Blut bestimmen – Wer also Zweifel hat, ob sein Selenspiegel der Norm entspricht (z.B. als Folge von Veganismus und Vegetarismus) klärt das am besten beim nächsten Arztbesuch gleich mit ab.

Du interessierst dich für Gesundheit, gesunde Ernährung oder Fitness? Sag uns hier was du von diesem Thema hältst, ob du mehr darüber lesen möchtest und worüber wir für dich schreiben können.

 

-Julia

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *