Alkohol abbauen & Was gegen den Kater hilft

Gleich vorab: Es ist nicht möglich die Abbauprozesse von Alkohol im Körper zu beschleunigen. Zahlreiche medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass Alkohol im Körper immer mit der gleichen Geschwindigkeit abgebaut wird. Wer sich also denkt, dass schnelles Trinken von Unmengen an Wasser, ein kleiner Powernap zwischendurch, Kaffee, Bewegung und frische Luft den Alkoholabbau im Körper beschleunigen, der irrt sich leider. Wasser und Bewegung an der frischen Luft verbessern sicher das allgemeine Wohlbefinden, können den Abbauprozess jedoch nicht beschleunigen.

fumator buton YV DE

Wie schnell der Körper den Alkohol abbaut…

… ist von Person zu Person unterschiedlich und orientiert sich am Geschlecht, am Gewicht, am Alter (die Leber von Jugendlichen arbeitet langsamer als die Leber von Erwachsenen), daran ob und was vor dem Alkoholkonsum gegessen wurde und natürlich daran, wie viel und welche Art von Alkohol der Körper abbauen muss. Ganz klar, wer am Vorabend sechs Vodka-Cocktails hatte, der wird länger zum Ausnüchtern benötigen als jemand, der mit einer halben Flasche Wein intus schlafen gegangenen ist.

Was gegen den Kater hilft…

… das ist von Person zu Person verschieden. Allerdings kann man üblen Kopfschmerzen & Co bereits vor dem Schlafengehen zumindest etwas entgegenwirken, indem man viel

Wasser trinkt und eine Magnesium- oder Kalziumtablette einnimmt. Auf diese Weise füllt man seinen Vorrat an Spurenelementen, die dem Körper durch den Alkohol entzogen wurden, etwas wieder auf. Zudem gibt es mittlerweile auch sehr hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, die viele Vitaminen und Spurenelemente enthalten – beim Kauf sollte man allerdings auf hochwertige und zertifizierte Produkte achten und die Einnahme gegebenenfalls mit einem Arzt oder Apotheker besprechen.

Von Kaffee und schwarzem Tee sollte man bei einem Kater lieber die Finger lassen, da koffeinhaltige Getränke etwaiges Herzrasen verstärken können. Ebenso wenig ratsam sind säurehaltige Getränke wie Orangensaft, die dem ohnehin gereizten Magen noch mehr zu schaffen machen.

Gutes tut man sich mit einem reichhaltigen Frühstück. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Vollkornbrot und Haferflocken saugen den restlichen Alkohol auf, liefern Energie und bringen die Verdauung wieder in Schwung. Ebenso wichtig ist frisches Gemüse jeder Art, da es dem Körper viele verschiedene Nährstoffe liefert. Besonders effektiv ist für viele Menschen eine heiße Suppe, die auch gleich den Elektrolytenhaushalt wieder ausgleicht.

YV sonne buton DE

Absolutes No GO: Alkohol. Zwar fühlen sich einige wirklich besser, wenn sie ein Glas Bier gegen den Kater trinken, das Problem wird damit aber nur aufgeschoben und nicht abgebaut und auch die Leber wird so sicher nicht entlastet…

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *