Kupfer

Auch Kupfer zählt zu den besonders wichtigen Spurenelement und ist, ähnlich wie Eisen, in zahlreichen Enzymen zu finden. Da Kupfer lebensnotwenig ist, müssen wir es täglich über unsere Ernährung aufnehmen, um ausreichend damit versorgt zu sein.

Zu den Hauptaufgaben von Kupfer zählen:

  • Herstellung von Melamin (Melamin pigmentiert unsere Haut, Augen und Haare)
  • Beteiligung am Zellwachstum
  • Beteiligung am Eiweißstoffwechsel
  • Beteiligung an der Bildung von roten Blutkörperchen
  • Beteiligung an der Aufnahme von Eisen im Magen-Darm-Trakt

Zudem kommt Kupfer im Gehirn, in der Leber, im Skelett sowie in unseren Muskeln vor. Der tägliche Bedarf beträgt bei einem gesunden Erwachsenen zwischen einem und drei Milligramm. Da Kupfer an so vielen unterschiedlichen Prozessen beteiligt ist, kann ein Kupfermangel Auswirkungen auf den ganzen Körper haben, darunter:

  • Störungen des Bindegewebes
  • Störungen des zentralen Nervensystems
  • ein geschwächtes Immunsystem
  • Blutarmut

Kupfer ist in vielen Lebensmitteln enthalten, sodass es im Regelfall nur selten zu einem Kupfermangel kommt. Dieser kann jedoch mit qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln leicht wieder ausbalanciert werden.

Kakoa

Prinzipiell sind folgende Lebensmittel besonders reich an Kupfer:

  • Nüsse und Hülsenfrüchte
  • Kakao
  • Vollkornprodukte wie Vollkornnudeln, Vollkornreis, Vollkornbrot
  • Leber
  • Meeresfrüchte

Da auch eine Überdosierung mit Kupfer möglich ist, sollte eine Kupferaufnahme von vier bis fünf Gramm pro Tag nicht überschritten werden – Ansonsten drohen Bauchkrämpfe, Erbrechen und Durchfall.

 Sonne

Wer also jetzt das Gefühl hat, dass er in letzter Zeit zu wenig Kupfer zu sich genommen hat, macht sich am besten gleich ein Müsli mit 200 Gramm Vollkornhaferflocken, Naturjoghurt und frischen Früchten oder einen Kakao mit 30 Gramm Kakaopulver – Denn bereits 200 Gramm Vollkornhaferflocken oder 30 Gramm Kakaopulver decken den täglichen Kupferbedarf.

Du interessierst dich für Gesundheit, gesunde Ernährung oder Fitness? Sag uns hier was du von diesem Thema hältst, ob du mehr darüber lesen möchtest und worüber wir für dich schreiben können.

 

-Julia

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *